(leer)

Navigation und Service


Quantitative PET Bildgebung im MRPET

Die in unseren MR-PET-Geräten installierten BrainPET-Detektoren liefern hochauflösende Bilder. Von der Bildern wird jedoch nicht nur eine sehr gute Bildqualität erwartet, sondern sie sollen auch quantitative Daten über metabolische Funktionen bereitstellen. Zur Erreichung dieses Ziels haben wir Methoden entwickelt und implementiert, um Bilder zu quantifizieren, die gleichzeitig mit MRT aufgenommen werden. Die Listmode-Daten, die z.B. während 50 min gespeichert werden, werden in eine dynamische Folge von Sinogrammen sortiert. In Ergänzung der vom Hersteller gelieferten Programme für iterative Rekonstruktion sowie für Normalisierung und Korrektur von zufälligen und gestreuten Konsequenzen, haben wir Verfahren entwickelt zur Korrektur von Strahlenschwächung, Totzeit und radioaktiven Zerfall und zur Kalibrierung. Wenn Patienten mit dem BrainPET untersucht werden und vorher oder nachher im HR+PET Sacnner gemessen werden, zeigen die quantitativen Bilder eine ausgezeichnete Übereinstimmung.


Quantitative PET Bildgebung im MRPET

Zusatzinformationen

Ansprechpartner

Dr. Christoph Lerche

Dr. Elena Rota Kops

Dr. Jürgen Scheins


Servicemenü

Homepage