Navigation und Service

Experimentiertag - Boden

Dreck oder mehr?

Bezug zur FZJ Forschung

Nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen Boden, Wasser und Atmosphäre wird im Institut für Bio- und Geowissenschaften Agrosphäre (IBG-3) untersucht.

Ablaufbeschreibung

Die Schüler*innen analysieren die Zusammensetzung (Luft, Wasser, Lebewesen, Korngrößen) sowie ausgewählte physikalische, chemische und biologische Eigenschaften. Die dafür benötigten Bodenproben nehmen sie selbst. 
Im Rahmen dieser Veranstaltung ist ein Besuch in der Agrosphäre, dem Institut IBG-3 vorgesehen.

Lernziele

In Überarbeitung! 

Geplante Experimente

Unterschiedlich je nach Altersstufe Bsp. Klasse 10:

Bodenarten, Wasser im Boden, Luft im Boden, Tiere im Boden, Lebewesen im Boden, Enzyme im Boden, Quantitative Humusbestimmung,  Kalk im Boden, pH-Wert des Bodens, Eisen als Nährsalz im Boden, Einfluss von „Saurem Regen“ auf den Boden, Das Minimumgesetzt, Entstehung von Boden, Erosion von

Lernvoraussetzungen

Alle Klassen sollen...

  1. ... sich bereits in der Schule mit dem Thema Boden auseinandersetzen: 
    es in Collagen / Brainstorming / Mind-Maps / Bildern oder auf andere kreative Weise aufarbeiten
    die fertigen Produkte mitbringen und einige davon im Kurzvortrag im JuLab präsentieren
  2. ... das wissenschaftspropädeutische Vorgehen kennen und wissen, warum man so vorgeht:
    - Problemstellung/Aufstellen von Hypothesen
    - Planen, Durchführen, Beobachten und Auswerten eines Versuches
    - Verifizieren bzw. Falsifizieren der Hypothesen 

Klasse 4-5

Die Schüler*innen sollen...

  1. ... folgende Begriffe sowie deren Bedeutung kennen: 
    - sauer (Zitrone/Essig), neutral (Wasser), basisch (Seifenlauge)
    - Grundwasser, Wasserkreislauf
    - Volumen, Masse 
    - Säulendiagramm
  2. ...folgende Geräte kennen, d.h., sie sollten sie zumindest einmal gesehen haben (Abbildung, Zeichnung oder in Realität): 
    Waage, Pipette, Messzylinder, Stativ, Trichter, Filter

Klasse 6-8

Die Schüler*innen sollen...

  1. ... folgende Begriffe sowie deren Bedeutung bzw. den Umgang damit kennen: 
    - sauer (Zitrone/Essig), neutral (Wasser), basisch (Seifenlauge), pH-Wert
    - Grundwasser, Wasserkreislauf
    - Bodenprofil, Bodenart, Bodenhorizont
    - Ion, Kation, Anion, Nährsalz, Nährstoff 
    - Volumen, Masse 
    - Säulendiagramm inkl. Achsenbeschriftung
  2. ... folgende Geräte kennen, d.h., sie sollten sie gesehen haben (Abbildung, Zeichnung oder in Realität) und den sachgemäßen Umgang mit diesen kennen: 
    Waage, Pipette, Messzylinder, Stativ, Trichter, Filter
  3. ... wissen, dass alle Lebewesen Kohlendioxid ausatmen und wie man dies mit Kalkwasser (Calciumcarbont) nachweist
  4. ... wissen, dass und warum man in der Wissenschaft mit Blindprobe/Nullwert/Kontrollwert/Vergleichsprobe arbeitet

Anbindung an den Lehrplan

In Überarbeitung!

Lernform

Stationenlernen (meist 3er Gruppen)

Fachrichtung

Biologie, Chemie, Geographie, Sachunterricht

Zielgruppe

Jahrgangsstufe: 4, 5, 6, 9, 10

Teilnehmeranzahl

Min. 10 Personen

Max. 34 Personen

Beginn - Ende

Jahrgangsstufen 4 – 6: 08:30 Uhr - ca. 14:00 Uhr

Jahrgangsstufen 7 – 13: 08:30 Uhr - ca. 16.00 Uhr

Kosten

Jahrgangsstufen 4 – 6: 4,50 € pro Person inklusive eines warmen Mittagessens

Jahrgangsstufen 7 – 13: 7,00 € pro Person inklusive eines warmen Mittagessens

Termine und Anmeldung

Hier.