Navigation und Service

Lebenslauf Peter A. Grünberg

Peter Andreas Grünberg (1939 - 2018)

geboren am 18. Mai 1939 in Pilsen (jetzt Tschechien)
gestorben 7. April 2018 in Jülich
 

JahrEreignis
1946:Aussiedlung nach Lauterbach in Hessen, Einschulung
1950-1959:Besuch des Realgymnasiums Lauterbach
1959-1963:Physikstudium an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt (Main), Vordiplom 1962
1963-1969:Fortsetzung des Physikstudiums an der Technischen Hochschule Darmstadt, Diplom 1966, Promotion 1969
1966:Heirat mit Helma Prausa. Drei Kinder: Andreas (1973), Sylvia (1974) und Katharina (1981)
1969-1972:Postdoctoral Fellow des National Research Council of Canada an der Carleton Universität in Ottawa, Canada
seit 1972:Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Festkörperforschung im Forschungszentrum Jülich
1984:Habilitation an der Universität zu Köln, Privatdozent
1984-1985:Forschungsaufenthalt am Argonne National Laboratory, Illinois, USA.
1986:Arbeiten zur Antiferromagnetischen Kopplung in Fe-Cr-Fe-Schichten
1988:Arbeiten zum GMR-Effekt in Jülich
1992:Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor an der Universität zu Köln
1998:Halbjähriger Forschungsaufenthalt an der Universität von Sendai und im Forschungszentrum Tsukuba, Japan
2004:Nach 32 Jahren im Forschungszentrum tritt Peter Grünberg in den "Unruhestand"
2007:Das Forschungszentrum Jülich verleiht Peter Grünberg die erste Helmholtz-Professur

 

Preise und Ehrungen:

1994APS International Prize for New Materials (mit A. Fert und S.S.P. Parkin)
1994IUPAP Magnetism Award (mit A. Fert)
1996Technologie-Preis des "Vereins der Freunde und Förderer des Forschungszentrums Jülich"
1997Hewlett-Packard Europhysics Prize (mit A. Fert und S.S.P. Parkin)
1998Deutscher Zukunftspreis des Bundespräsidenten
2002Ehrendoktorwürde der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr-Universität Bochum
2003Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft
2004Manfred von Ardenne-Preis für Angewandte Physik der Europäischen Forschungsgemeinschaft Dünne Schichten (EFDS)
2006Auszeichnung als "Europäischer Erfinder des Jahres" durch die Europäische Kommission und das Europäische Patentamt
2007Stern-Gerlach-Medaille der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)
2007Japan-Prize der Science and Technology Foundation of Japan (JSTF) (mit A. Fert)
2007Wolf-Foundation-Prize in Physik (mit A.Fert)
2007Nobelpreis für Physik (mit A.Fert)
2008Großes Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
2008Ehrendoktorwürde der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
2008Ehrendoktorwürde der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät II (Physik und Mechatronik) der Universität des Saarlandes
2008Ehrenbürgerwürde der Stadt Jülich
2008
Ehrenbürgerwürde der Stadt Lauterbach
2008
Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen
20082008 Ehrendoktorwürde des Gebze Institute of Technology, Türkei
2008
Minerva-Preis des Fördervereins Museum Jülich
2008    Ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Klasse für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften
2009    Ehrendoktorwürde der Universität Athen, Griechenland
2011 Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an:webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.