Navigation und Service

Prof. Dr. Sebastian M. Schmidt

Mitglied des Vorstandes für den Wissenschaftlichen Geschäftsbereich I

Prof. Dr. Sebastian M. Schmidt (geb. 1967) ist seit dem 1. November 2007 Mitglied des Vorstandes des Forschungszentrums Jülich.

Von 2002 bis 2006 war Prof. Schmidt erst als Forschungsbeauftragter dann als Geschäftsführer in der Geschäftsstelle der Helmholtz-Gemeinschaft tätig.

Sebastian Schmidt studierte an der Universität Rostock und in Dubna, Russland und schloss sein Studium als Diplom-Physiker 1993 ab.
1995 promovierte er an der Universität Rostock zum Dr. rer. nat. in Theoretischer Physik und habilitierte 2001 an den Universitäten in Tübingen und Rostock. Sein Forschungsschwerpunkt ist die Quantenstatistik mit Anwendung in Quanten­chromo­dynamik und Quanten­elektro­dynamik.

Von 1995 bis 1996 war Schmidt als Minerva-Stipendiat an der Universität Tel Aviv, Israel, von 1999 bis 2000 als Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung am Argonne National Laboratory in den USA. Danach hatte er die Leitung einer Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Universität Tübingen inne.

Seit 2009 ist Sebastian Schmidt Honorarprofessor an der Technischen Universität Dortmund, wo er auch Vorsitzender des Kuratoriums der Synchrotronstrahlenquelle DELTA ist. Er arbeitet in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien, ist Vorsitzender des Steering Committee am Institut Laue-Langevin in Grenoble und Mitglied des European Research Infrastructure Consortium der Eurpäischen Spallationsquelle (ESS ERIC Council) in Lund.

Das Kurchatov-Institut in Moskau berät Sebastian Schmidt als Mitglied des International Science Policy Committee und Vorsitzender des Subcommittee for Neutron Science. Zudem ist er Mitglied des International Board des Moscow Institute of Physics and Technology (MIPT). Am Shanghai Institute of Microsystem and Information Technology (SIMIT) wirkt Sebastian M. Schmidt als Honorarprofessor und Co-Vorsitzender des Sino-German Joint Research Laboratory on Superconductivity and Bioelectronics. Zudem ist er Mitglied des Kuratoriums des Center for Structural Systems Biology (CSSB) in Hamburg.

Im Juni 2012 wurde er zum Universitätsprofessor für das Fach Physik an die RWTH Aachen berufen.

Von 2012 bis 2016 war Sebastian Schmidt Präsident der German Research School for Simulation Sciences (GRS). Seit Januar 2013 ist er stellvertretender Vorsitzender des Hochschulrates der Hochschule Niederrhein.

2014 wurde ihm von der Georgian Technical University in Tiflis und 2015 von der Tbilisi State University die Ehrendoktorwürde für seinen Einsatz für die deutsch-georgische Zusammenarbeit in Bildung und Forschung verliehen.

Prof. Dr. Sebastian M. Schmidt
Telefon: 02461 61-3900
E-Mail: s.schmidt@fz-juelich.de

Referent:

(kommissarisch)

Dr. Patrick Bongen

Tel.: 02461 61-3902
Fax: 02461 61-2640
E-Mail: pa.bongen@fz-juelich.de


Sekretariat:

Claudia Rieck

Telefon: 02461 61-3901
Telefax: 02461 61-2640
E-Mail: c.rieck@fz-juelich.de