Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)

Navigation und Service


Hardwareentwicklung

Wir im Kompetenzteam Hardwareentwicklung fokussieren uns auf die Planung, Entwicklung und Produktion von Hardware-Komponenten.

Dies betrifft hauptsächlich die Eigenentwicklung von hochintegrierten System-on-Chip-Lösungen, die eigenentwickelte integrierte Schaltkreise (ICs) mit industriell verfügbaren Halbleiterprozessen oder kommerziell verfügbare programmierbare Schaltungen wie FPGAs und Microcontroller beinhalten können. Als Bindeglied der Komponentenentwicklung gehört auch die Entwicklung von Platinen (PCBs) in unseren Kompetenzbereich.

Dr. Andre Zambanini

Andre Zambanini

Tel: +49 2461 61-96916

a.zambanini@fz-juelich.de

Konzeptionierung und Entwicklung von

  • Individuellen integrierten Schaltungen
  • Lösungen auf Basis von FPGAs
  • Hochintegrierten, konfigurierbaren Systemen
  • Platinen für Komponentenintegration

Unsere Methoden

Chip

Analoge Chip-Entwicklung

  • Individuelle Schaltungsentwicklung in industriell verfügbaren CMOS-Prozessen
  • Hochfrequenz-Schaltungen inklusive Modellierung in MATLAB
  • Simulation von Schaltungsentwürfen und Top-Level-Verifikation
  • Entwicklung von Verifikationskonzepten analoger Schaltungsblöcke

Hardware-Design

Digitale Chip-Entwicklung

  • Beschreibung von digitaler Logik mit HDL-Sprachen (VHDL, Verilog)
  • Entwicklung von komplexer Signalverarbeitungspfade mit MATLAB
  • Synthese und physikalische Implementierung inklusive
  • Nutzung von virtuellen Prototypen und Sign-Off-Verifikation zur Steigerung des Produktionserfolgs

FPGA und System on Chip Lösungen

FPGA- und System-on-Chip-Lösungen

  • Einbindung kommerziell verfügbarer System-on-Chip-Komponenten in komplexe Systeme
  • Entwicklung und Implementierung von Firmware auf Basis von VHDL-Beschreibungen
  • Verifikation durch PC-gestützte Simulationen und Evaluierungsaufbauten im Labor

Hardware-Design

Hardware-Design

  • CAD Platinenlayout (PCB) als Bindeglied für integrierte Systemlösungen
  • Nutzung von aktuellen Technologien wie Flex-PCBs, HDI-Feinstleitern und impedanzkontrollierte PCBs

Cadence Academic Network Activities

cadence-official-logo

The academic network was launched in 2007 by Cadence® Europe. The aim was to promote the proliferation of leading-edge technologies and methodologies at univer- sities renowned for their engineering and design excellence. A knowledge network among selected European universities, research institutes, industry advisors and Cadence was established to facilitate the sharing of technology expertise in the areas of verification, design and implementation of microelectronic systems. The Central Institute of Engineering, Electronics and Analytics ZEA-2: Electronic Systems is a member since 2013.

We use Cadence software for research:

Our main research topics are design and verification of System-on-aChip (SoC) solutions for the various research applications of the Forschungszentrum Juelich GmbH. For all these topics we rely on Cadence Virtuoso®, Spectre® (RF), Incisive® Unified Simulator (IUS) and Encounter® Digital Implementation System (EDI).

Cadence, the Cadence logo, Encounter, Incisive, Spectre and Virtuoso are registered trademarks of Cadence Design Systems, Inc., 2655 Seely Avenue, San Jose, CA 95134. All others are the property of their respective holders.

Servicemenü

Homepage