Suche

zur Hauptseite

Zentralinstitut für Engineering, Elektronik und Analytik (ZEA)

Navigation und Service


Kooperationen

Das ZEA-2 kooperiert mit Universitäten, anderen Forschungseinrichtungen
und mit namhaften nationalen und internationalen Firmen.

Interne Kooperationspartner:

Partner mit Link zur WEB-Seite Beschreibung
IBG-3 - AgrosphäreGeophysikalische Messeinrichtungen zur spektralen und bildgebenden Untersuchungen von Böden
IEK-2 - Werkstoffstruktur und -eigenschaftenExperimentsysteme für Materialermüdungsuntersuchungen bei aktuierten
Oberflächen (DFG FOR1779)
IKP - Institut für KernphysikDAQ für alle Experimente an COSY, Control für Targets
INM-4 - Physik der Medizinischen Bildgebungautomatische Artefakt- und Responseidentifikation in MEG-Signalen,
Entwicklungen Realtime-MEG (MEG 2.0)
INM-4 - Physik der Medizinischen BildgebungAlgorithmen zur wissensbasierten Segmentierung des Kopfes für die Schwächungskorrektur in MR-PET Systemen
JCNS - Jülich Centre for Neutron ScienceControl + DAQ für alle Neutronen-Instrumente des JCNS
PGI-5 - MikrostrukturforschungEntwicklungen MEG 2.0 (High-Tc DC SQUIDs for Magnetoencephalography)
PGI-8/ICS-8 - BioelectronicsMesstechnik und rückgekoppelte funktionelle Elektrostimulation
von Retinagewebe (DFG BiMEA)
ZEA-1 - Engineering und TechnologieAlgorithmen- und Softwareentwicklung für CT-Systeme zur Materialuntersuchung


Externe Kooperationspartner:

Partner mit Link zur WEB-Seite Beschreibung
Aerodynamisches Institut der RWTH AachenEchtzeitiges Aktuator- und Sensornetzwerk für die Reduktion des Strömungswiderstandes
durch Oberflächenoszillation (DFG FOR1779)
Angewandte Geophysik, Steinmann-Institut, Universität BonnSpektrale Elektrische Impedanz-Tomographie
Federal MogulBildverarbeitung für die Qualitätskontrolle
Institut Laue-LangevinExperiment in Grenoble mit JCNS
Institut für Regelungstechnik der RWTH AachenEchtzeitiges Aktuator- und Sensornetzwerk für die Reduktion des Strömungswiderstandes
durch Oberflächenoszillation (DFG FOR1779)
Lehrstuhl für Biomedizinische Mikrotechnik der Albert-Ludwig-Universität Freiburgimplantierbare µC-Einheit für die rückgekoppelte Vagusnervstimulation zur
Blutdruckregulation im Tierversuch
Magnaflux GmbHSysteme zur Qualitätskontrolle in der Produktion
Marine Science Center der Universität RostockµC-Systeme für Erforschung der Orientierungsmechanismen mariner Säugetiere
Medizinische Klinik I des Universitätsklinikums der RWTH AachenAlgorithmenentwicklung für die Zeitreihenanalyse der Vitalaufzeichnungen von
Herzinsuffizienzpatienten (NRW-Ziel2 BioMon-HF im Cluster in.nrw)
Oak Ridge National LaboratoryExperiment an der SNS in OAK Ridge mit JCNS
Philips Lehrstuhl für Medizinische Informationstechnik der RWTH AachenAlgorithmenentwicklung für die Zeitreihenanalyse der Vitalaufzeichnungen von
Herzinsuffizienzpatienten (NRW-Ziel2 BioMon-HF im Cluster in.nrw)
Philips Technologie GmbHAlgorithmenentwicklung für die Zeitreihenanalyse der Vitalaufzeichnungen
von Herzinsuffizienzpatienten (NRW-Ziel2 BioMon-HF im Cluster in.nrw)
Struck Innovative Systemegemeinsame Entwicklung von CPCI und PCI Baugruppen und optischem Link zu VME
TU München (FRM II)Experiment in Garching mit JCNS



Liste wird noch erweitert!


Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.