(leer)

Navigation und Service


Bilder aus der Forschung des PGI-1/IAS-1

Spin hot loops_jpg

Spin hot loops in hcp rhenium
The image shows the Fermi surface of hcp rhenium in the First Brillouin zone, with the spin-mixing parameter in a color-code. In the presence of spin-orbit coupling, the electronic states are not of pure but of mixed spin character. For electron-spins polarized along the ab-plane of the hcp-structure, so called 'spin hot loops' (lines of full spin-mixed character, shown in red in the picture) emerge close to the hexagonal face of the Brillouin zone boundary. The spin hot loops vanish for electrons which are spin-polarized along the c-axis of the hcp crystal (not shown) and are therefore a source of giant anisotropy of the spin-mixing parameter in hcp rhenium. For the phenomenon of spin-relaxation in spin-transport processes, the spin-mixing parameter on the Fermi surface is of fundamental importance.
Copyright: Forschungszentrum Jülich
Übersicht

Servicemenü

Homepage

Logo

 

 

 

IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!

 

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

um unsere Website-Inhalte zukünftig noch besser an Ihre Bedürfnissen anzupassen und die Website damit noch attraktiver zu gestalten, möchten wir Ihnen heute ein paar kurze Fragen stellen.

Die Beantwortung der Fragen dauert ca. 10 Minuten.

Jetzt teilnehmen Nicht teilnehmen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Haben Sie im Moment keine Zeit oder haben Sie bereits an unserer Online-Befragung teilgenommen, dann können Sie das Fenster "hier" einfach schließen.

Wenden Sie sich bei Fragen rund um die Befragung gerne an: webumfrage@fz-juelich.de.

 

Ihr Team des Forschungszentrums Jülich

 

Hinweis: Zur anonymen Auswertung Ihrer Daten hat das Forschungszentrum Jülich das Markforschungsinstitut SKOPOS mit der Durchführung und Auswertung der Befragung beauftragt. SKOPOS handelt in übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und den Richtlinien des ADM (Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.) und der ESOMAR (Europäische Gesellschaft für Meinungs- und Marketingforschung). Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.