Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Lebenslauf Peter A. Grünberg

Peter Andreas Grünberg

geboren am 18. Mai 1939 in Pilsen (jetzt Tschechien)
 

JahrEreignis
1946:Aussiedlung nach Lauterbach in Hessen, Einschulung
1950-1959:Besuch des Realgymnasiums Lauterbach
1959-1963:Physikstudium an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt (Main), Vordiplom 1962
1963-1969:Fortsetzung des Physikstudiums an der Technischen Hochschule Darmstadt, Diplom 1966, Promotion 1969
1966:Heirat mit Helma Prausa. Drei Kinder: Andreas (1973), Sylvia (1974) und Katharina (1981)
1969-1972:Postdoctoral Fellow des National Research Council of Canada an der Carleton Universität in Ottawa, Canada
seit 1972:Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Festkörperforschung im Forschungszentrum Jülich
1984:Habilitation an der Universität zu Köln, Privatdozent
1984-1985:Forschungsaufenthalt am Argonne National Laboratory, Illinois, USA.
1986:Arbeiten zur Antiferromagnetischen Kopplung in Fe-Cr-Fe-Schichten
1988:Arbeiten zum GMR-Effekt in Jülich
1992:Ernennung zum Außerplanmäßigen Professor an der Universität zu Köln
1998:Halbjähriger Forschungsaufenthalt an der Universität von Sendai und im Forschungszentrum Tsukuba, Japan
2004:Nach 32 Jahren im Forschungszentrum tritt Peter Grünberg in den "Unruhestand"
2007:Das Forschungszentrum Jülich verleiht Peter Grünberg die erste Helmholtz-Professur

 

Preise und Ehrungen:

1994APS International Prize for New Materials (mit A. Fert und S.S.P. Parkin)
1994IUPAP Magnetism Award (mit A. Fert)
1996Technologie-Preis des "Vereins der Freunde und Förderer des Forschungszentrums Jülich"
1997Hewlett-Packard Europhysics Prize (mit A. Fert und S.S.P. Parkin)
1998Deutscher Zukunftspreis des Bundespräsidenten
2002Ehrendoktorwürde der Fakultät für Physik und Astronomie der Ruhr-Universität Bochum
2003Auswärtiges Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft
2004Manfred von Ardenne-Preis für Angewandte Physik der Europäischen Forschungsgemeinschaft Dünne Schichten (EFDS)
2006Auszeichnung als "Europäischer Erfinder des Jahres" durch die Europäische Kommission und das Europäische Patentamt
2007Stern-Gerlach-Medaille der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)
2007Japan-Prize der Science and Technology Foundation of Japan (JSTF) (mit A. Fert)
2007Wolf-Foundation-Prize in Physik (mit A.Fert)
2007Nobelpreis für Physik (mit A.Fert)
2008Großes Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
2008Ehrendoktorwürde der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln
2008Ehrendoktorwürde der Naturwissenschaftlich-Technischen Fakultät II (Physik und Mechatronik) der Universität des Saarlandes
2008Ehrenbürgerwürde der Stadt Jülich
2008
Ehrenbürgerwürde der Stadt Lauterbach
2008
Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen
20082008 Ehrendoktorwürde des Gebze Institute of Technology, Türkei
2008
Minerva-Preis des Fördervereins Museum Jülich
2008    Ordentliches Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste, Klasse für Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften
2009    Ehrendoktorwürde der Universität Athen, Griechenland
2011 Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG)

Servicemenü

Homepage