Suche

Government Site Builder Standardlösung


Navigation und Service

Aktuelles

Neutron und Proton auf der Wage
Theorie der starken Wechselwirkung bestätigt
Jülich, 27. März 2015 – Nur weil das Neutron ein ganz klein wenig schwerer ist als das Proton, haben Atomkerne genau die Eigenschaften, die unsere Welt und letztlich unsere Existenz ermöglichen. 80 Jahre nach der Entdeckung des Neutrons ist es einem Team aus Frankreich, Deutschland und Ungarn unter Führung des Wuppertaler Forschers Zoltán Fodor nun endlich gelungen, diese winzige Massendifferenz zu berechnen. Das Ergebnis wird von vielen Physikern als Meilenstein angesehen.
Mehr: Theorie der starken Wechselwirkung bestätigt …

Fokus

Keyvisual des Nachwuchskonzepts

Nachwuchsförderung

Das Forschungszentrum Jülich fördert wissenschaftliche Exzellenz entlang der gesamten Bildungskette. Es bietet eine Vielfalt vernetzter Angebote und Perspektiven, um junge Menschen für Wissenschaft zu begeistern und um exzellenten Nachwuchs für Jülich zu gewinnen. mehr über juelich_horizons: Nachwuchsförderung …

menschliches Gehirn

Modelling the Human Brain

Das menschliche Gehirn verstehen durch Simulation – das ist die Vision im "Human Brain Project" (HBP), das die Europäische Union im Rahmen ihrer FET-Flagship-Initiative unterstützt. Jülicher Wissenschaftler werden ihre Expertise vor allem in den Bereichen Aufbau und Funktion des Gehirns sowie Höchstleistungsrechnen und Simulation einbringen. mehr zum Jülicher Beitrag: Modelling the Human Brain …

Brennelementekugeln

Nukleare Themen

Anspruch des Forschungszentrums ist es, verantwortungsvoll, fachgerecht und gesetzeskonform mit den radioaktiven Stoffen in seiner Obhut umzugehen.
Aktuelles

Fragen und Antworten zu AVR-Brennelementen

Fragen und Antworten zum Rückbau des AVR-Reaktors

AVR-Expertengruppe

Mediathek

Karriere am Forschungszentrum Jülich

Das Forschungszentrum als Arbeitgeber

Wie sieht ein normaler Arbeitstag in Jülich aus und was gefällt den Mitarbeitern an ihrer Arbeit? Stephanie Schrade vom Institut für Energie- und Klimaforschung und der Arbeitsgruppenleiter Dr. Markus Axer vom Institut für Neurowissenschaften und Medizin erzählen von ihrem Arbeitsalltag. zum Film
zur Mediathek: Das Forschungszentrum als Arbeitgeber …


Servicemenü

Homepage