Suche

zur Hauptseite

Navigation und Service


Das Forschungszentrum Jülich in Zahlen und Fakten

Stand: 31.12.2013

Gesellschafter

Bundesrepublik Deutschland (90%)
Land Nordrhein-Westfalen (10%)

Stammkapital: 520.000 Euro

Steuernummer: 213 / 5700 / 0033
Umsatzsteuer-ID: DE 122624631

Das Forschungszentrum verfolgt ausschließlich und unmittelbar die in § 2 des Gesellschaftsvertrages aufgeführten gemeinnützigen Zwecke, insbesondere die Förderung der Wissenschaft und Forschung im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung (§§ 51 - 68 AO) vom 16.03.1976 (BGBl. I S.613).

Fläche: 2,2 Quadratkilometer

Bilanz 2013

Erlöse: 617 Millionen Euro

Drittmittel

In 2013 erwirtschaftete das Forschungszentrum Jülich 197,8 Millionen Euro Drittmittel, eine Erhöhung gegenüber dem Jahr 2012 (172,2 Mio. Euro) in Höhe von 25,6 Millionen Euro. Der überwiegende Anteil der Drittmittel resultiert aus Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten für die Industrie, der Einwerbung von Fördermitteln aus dem In- und Ausland sowie aus Projektträgerschaften im Auftrag der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen.

Darüber hinaus hat das Forschungszentrum Jülich von Bund und Land im Jahr 2013 inklusive der Mittel für Rückstellungsveränderungen Zuschüsse in Höhe von 465,2 Millionen Euro zur Aufwandsdeckung (d.h. für den laufenden Betrieb) und zur Finanzierung des Anlagevermögens (d. h. für Investitionen) erhalten. Ohne die Rückstellungsveränderungen belaufen sich die Zuschüsse von Bund und Land auf 419,5 Millionen Euro.

Zusatzinformationen

Collage

Publikation

Die wichtigsten Daten und Fakten sind in einer Publikation zusammengestellt, die als Flyer, Web-App und E-Book zur Verfügung steht. zum Flyer (PDF, Web-App und E-Book): Publikation …


Servicemenü

Homepage