Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung

Navigation und Service


Projekt SMARAGD

SMARAGD - Sensoren zur Messung von Aerosolen und reaktiven Gasen und Analyse ihrer Auswirkung auf die Gesundheit


Das Citizen Science Projekt SMARAGD (Sensoren zur Messung von Aerosolen und reaktiven Gasen und Analyse ihrer Auswirkung auf die Gesundheit) ist ein Gemeinschaftsprojekt des Forschungszentrum Jülich (FZJ), des Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) und des Helmholtz Zentrum München (HMGU), welches gemeinsam mit den Bürgerwissenschaftsgruppen des OK Lab Köln und der Cologne School of AI geplant und durchgeführt wird. Dabei sollen Daten zu Luftschadstoffen im Großraum Köln mit Gesundheitsdaten in Zusammenhang gesetzt werden. Die Schadstoffdaten werden mittels Sensoren erfasst, die Gesundheitsinformationen mit dem eResearch-Tool PIA. Als Citizen-Science-Projekt sollen die Belange und Wünsche von Bürger*innen miteinbezogen werden. Damit soll ein bürgerliches Engagement und Teilhabe an Wissenschaft geschaffen, sowie ein Wissenstransfer zwischen Bürger*innen und Wissenschaftler*innen etabliert werden, von dem beide Seiten profitieren.

Finanziert wird das Projekt von der Helmholtz-Gemeinschaft im Rahmen einer Pilotierung von Projekten mit Bürgerwissenschaftlern. Mehr dazu hier. Als Pilot-Projekt fokussiert sich SMARAGD ausschließlich auf Bürger*innen im Großraum Köln.

Ziel

Hauptziel des Projektes ist es, den Einfluss lokaler Schadstoffbelastung in deutschen Innenstädten (Köln) auf akute Atemwegsinfektionen zu untersuchen. Auf Grund der aktuellen Geschehnisse liegt der Fokus besonders auf SARS-CoV-2-Infektionen (Corona Virus). Die Schadstoffe werden dabei mit Sensoren erfasst, die gemeinsam vom FZJ und Bürgerwissenschaftlern aus Köln entwickelt wurden. Hier liegt der Fokus besonders auf Feinstaub, Stickoxiden, Ozon und Kohlenmonoxid.

Es soll auch untersucht werden, ob die vergleichsweise günstigen Sensoren, die im Rahmen des Projektes verwendet werden, geeignet sind, die wesentlich teureren Stationsmessungen zu ergänzen. Außerdem soll die aktive Teilnahme (Adhärenz) der App-Nutzung des Umfrage-Tools PIA (Prospektive Monitoring und Management App) untersucht werden. Diese wurde vom HZI entwickelt und wird dazu genutzt, Gesundheitsdaten mit Hilfe von Fragebögen zu erfassen. Dabei soll PIA für künftige Projekte verbessert werden und eine Datengrundlage zu Wissen, Einstellungen und Verhalten in Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie geschaffen werden. Da es sich bei dem Projekt um ein Citizen-Science-Projekt handelt, soll zudem die Machbarkeit, insbesondere in Hinblick auf Besonderheiten des Datenschutzes, von Projekten mit Beteiligung von Bürger*innen evaluiert werden.

Kontakt

An dem Projekt SMARAGD können alle interessierten Menschen teilnehmen, die in einer der untenstehenden Postleitzahlen in und um Köln leben. Die Begrenzung ist auf den Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamt Köln zurückzuführen, da das Labor der Medizinischen Hochschule Hannover positive Nachweise über SARS-CoV-2 (Coronavirus) oder Influenza (Grippe) an das zuständige Gesundheitsamt melden muss. Eine Unterscheidung zwischen mehreren Gesundheitsämtern ist im Rahmen des Projektes logistisch nicht realisierbar. Kontaktieren Sie uns per Mail über smaragd@helmholtz-hzi.de, um von unserem Studienteam weitere Informationen zu erhalten und sich für das Projekt registrieren zu lassen. Bitte übermitteln Sie uns in dieser Mail nach Möglichkeit Ihre Telefonnummer, damit wir Sie anrufen können. Über diese Mail können Sie auch im Verlauf des Projektes weiterhin Fragen stellen.

StudiengebietCopyright: Google

50667, 50668, 50669, 50670, 50672, 50673, 50674, 50675, 50676, 50677, 50678, 50679, 50681, 50687, 50696, 50697, 50705, 50724, 50727, 50733, 50735, 50737, 50739, 50746, 50764, 50765, 50766, 50767, 50768, 50769, 50773, 50775, 50793, 50819, 50820, 50823, 50825, 50827, 50829, 50832, 50833, 50835, 50858, 50859, 50868, 50877, 50887, 50895, 50907, 50923, 50931, 50933, 50935, 50937, 50939, 50968, 50969, 50973, 50978, 50982, 50986, 50989, 50993, 50996, 50997, 50999, 51027, 51061, 51063, 51065, 51067, 51068, 51069, 51093, 51100, 51103, 51105, 51106, 51107, 51109, 51127, 51130, 51143, 51145, 51147, 51149, 51154, 51157, 51173, 51243, 51301, 51368

Wenn Sie weitere Informationen zu SMARAGD allgemein haben möchten schreiben Sie eine E-Mail an Frau Soja über saramarie.soja@helmholtz-hzi.de.

Fragen

Was sind Luftschadstoffe?

Wie wirken Luftschadstoffe?

Wie läuft das Projekt ab?


Servicemenü

Homepage