Klimaforschung: Drittes Flugzeug der Lufthansa Group im Einsatz für IAGOS

Klimaforschung: Drittes Flugzeug der Lufthansa Group im Einsatz für IAGOS
Einbau der IAGOS-Messsonden in den Rumpf des Airbus A330-300
Lufthansa Group

Jülich/Frankfurt am Main, 8. November 2022 – Ein weiteres Langstreckenflugzeug der Lufthansa Group fliegt jetzt für die Atmosphären- und Klimaforschung: Expert:innen des Unternehmens und des Forschungszentrums Jülich haben einen Airbus A330-300 von Eurowings Discover (Kennung D-AIKE, "Kilo-Echo") mit speziellen Messinstrumenten für das europäische Forschungsprojekt IAGOS ausgestattet. Die zwei im Flugzeugrumpf eingebauten Messsonden sammeln während Linienflügen Daten zur Zusammensetzung der Atmosphäre. Koordinator von IAGOS Deutschland ist Prof. Andreas Petzold vom Jülicher Institut für Troposphäre.

IAGOS – kurz für „In-service Aircraft for a Global Observing System”, läuft mit langjähriger Unterstützung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) seit rund 30 Jahren. Dabei messen Geräte an Bord von Verkehrsflugzeugen rund um den Globus das langlebige Kohlendioxid, aber auch kurzlebige Treibhausgase wie Ozon, Wasserdampf und Methan sowie die reaktiven Spurengase Kohlenmonoxid und Stickoxide.

Letzte Änderung: 23.11.2022