Suche

zur Hauptseite

Institut für Energie- und Klimaforschung
Elektrochemische Verfahrenstechnik (IEK-14)

Navigation und Service

Umwandlungstechnologien für eine nachhaltige Energiezukunft

Der Übergang zu einem nachhaltigen Energiesystem erfordert den Einsatz neuer, effizienter Technologien für die Umwandlung von treibhausgasfreien Sekundärenergieträgern, die aus erneuerbaren Energien gewonnen wurden. Das IEK-14 hat sich aus dem ehemaligen IEK-3 neu formiert und steht mit seiner mehr als 20-jährigen Erfahrung bei der elektrochemischen Energieumwandlung an der Spitze dieser Bemühungen. Gemeinsam mit nationalen und internationalen Partnern aus Forschung und Industrie entwickeln wir Lösungen für mobile, portable und stationäre Anwendungen. Wir erforschen flüssige Energieträger als Kraftstoffe und wie wir diese effizient und umweltverträglich produzieren und nutzen können. Zudem arbeiteten wir an wegweisenden Innovationen für elektrochemische Umwandlungssysteme für die direkte Wasserstoff-, Synthesegas und Stromerzeugung mittels Elektrolyse, Co-Elektrolyse und Brennstoffzelle. Dies alles geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem neuen Institut für Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3).

Fokus

Ein neuer Teststand im „Reallabor für die Energiewende“

Jülich, 1. August 2019 – Mit dem "Living Lab Energy Campus" verwandelte sich das Forschungszentrum Jülich in ein "Reallabor für die Energiewende". In einem Teilprojekt soll nun untersucht werden, wie große Mengen erneuerbare Energien in Form von chemisch gebundenem Wasserstoff ganzjährig gespeichert werden können. Forschungsstaatssekretär Thomas Rachel MdB überreichte heute eine Förderurkunde über rund 6 Millionen Euro. Mehr: Ein neuer Teststand im „Reallabor für die Energiewende“ …

HT-PEFC-Stack

Forschungsthemen

Das IEK-14 entwickelt und betreibt experimentelle Einrichtungen, untersucht Strukturwirkungszusammenhänge und simuliert komplexe Wärme- und Stofftransportvorgänge in technischen Strukturen. Mehr: Forschungsthemen …

BRINKS

Gremienarbeit

Die national wie international anerkannte Kompetenz des IEK-14 auf dem Gebiet der Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnik schlägt sich auch in der Repräsentanz und Mitarbeit von IEK-14-Wissenschaftlern in nationalen und internationalen Gremien nieder. Mehr: Gremienarbeit …


Servicemenü

Homepage