Magnetfeldsensorik

Über

Die “Magnetfeldsensorik”-Gruppe arbeitet an Frequenzmischungs-Magnetdetektion von Nanopartikeln für Biosensorik-Anwendungen, beispielsweise magnetische Immunoassays, und an Niederfeld-Kernspinresonanz. Ziel ist die Etablierung magnetischer Marker-basierter Immunoassays, die die hochspezifische Wechselwirkung zwischen Antigenen und Antikörpern in Verbindung mit magnetischen Nanopartikel-Markern zum Nachweis und zur Quantifizierung spezifischer Biomoleküle nutzen.

Forschungsthemen

Bei der Magnetpartikel-Sensorik wird die magnetische Antwort von magnetischen Nanopartikeln mittels Frequenzmischungs-Magnetdetektion gemessen.

Magnetpartikel-Aktuation wird durch das Anlegen eines magnetischen Gradientenfelds erreicht.

Ein Niederfeld-Kernspinresonanz -Aufbau wurde für Anwendungen in der biologischen Bildgebung realisiert.

Kontakt

Prof. Dr. Hans-Joachim Krause

IBI-3

Gebäude 03.6 / Raum 408

+49 2461/61-2955

Team-Mitglieder

Projekte
Keine Ergebnisse gefunden.
Loading

Ehemalige Mitglieder (Alumni)
Aktuelle Publikationen

Letzte Änderung: 28.07.2022