Simulationskammer SAPHIR

Simulation of Atmospheric PHotochemistry In a large Reaction Chamber

SAPHIR
Forschungszentrum Jülich / Sascha Kreklau

Die große Atmosphärensimulationskammer SAPHIR ermöglicht die reproduzierbare Untersuchung wohldefinierter atmosphärisch-chemischer Mechanismen. Die hochreine Gasversorgung und das einmalige analytische Instrumentarium des Instituts erlaubt die Kammer bei den geringen, in der natürlichen Atmosphäre vorliegenden, Spurengaskonzentrationen zu betreiben. SAPHIR ist besonders geeignet den Abbau biogener und anthropogener Spurenstoffe zu studieren und die dabei auftretende Produktion sekundärer Schadgase und Partikel zu untersuchen. Die Kammer eröffnet vielfältige Kooperationsmöglichkeiten mir internen und externen Gruppen aus Universitäten, Großforschungseinrichtungen und der Industrie.

SAPHIR
Forschungszentrum Jülich / Sascha Kreklau

Ansprechpartner

Prof. Dr. Hendrik Fuchs

Leader of the group "Photochemistry and Radicals" Professor for "Experimental methods for the detection of atmospheric radicals" at the Department of Physics University of Cologne

  • Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK)
  • Troposphäre (IEK-8)
Gebäude 05.2 /
Raum 3022
+49 2461/61-6741
E-Mail

Dr. Anna Novelli

Senior Scientist Head of group "Photochemistry and Radicals"

  • Institut für Energie- und Klimaforschung (IEK)
  • Troposphäre (IEK-8)
Gebäude 05.2 /
Raum 2032
+49 2461/61-6775
E-Mail
Letzte Änderung: 11.06.2024