D&I Project Office

D&I Project Office

Dr. Alice Leri

Alice Leri ist D&I-Managerin am Forschungszentrum Jülich. Ihre Aufgabe ist es, eine 4-Jahres-Strategie zu entwickeln und umzusetzen, die darauf abzielt, die Diversity & Inclusion-Fähigkeiten eines der größten interdisziplinären Forschungszentren in Europa weiter zu stärken. Vor ihrer Tätigkeit am FZJ war sie stellvertretende Dekanin für D&I an der Darla Moore School of Business, wo sie auch als klinische Assistenzprofessorin im Sonoco International Business Department arbeitete.

Alice hat bereits in verschiedenen Ländern gelebt und gearbeitet, darunter Italien, die Türkei, Deutschland, Irland, die USA und die Niederlande. Sie hat einen Doktortitel in Kulturwissenschaften von der Universität Tilburg (Niederlande) und einen Master-Abschluss in Islamwissenschaften von "L'Orientale" (Italien). Außerdem erhielt sie ein D&I-Zertifikat von der Cornell ILR School und ist durch SHRM (SHRM-CP) als Human Resources Professional zertifiziert.

+49 2461/61-85542
Gebäude/Raum: 15.3 / 2015

Kontakt aufnehmen

D&I Project Office

Dr. Eva Maria Kanis

Eva Kanis arbeitet als D&I Managerin am Forschungszentrum Jülich. Als stellvertretende Projektleitung unterstützt sie Alice Leri in allen Belangen rund um das D&I Projekt.

Während ihres Studiums an der Universität zu Köln hat sie sich ehrenamtlich im „Buddy-Programm“ der Philosophischen Fakultät engagiert und internationale Studierende in den ersten Monaten ihres Aufenthalts in Deutschland unterstützt. Im Verlauf ihrer Promotion in Klassischer Archäologie hat Eva an einem Diversity Management Workshop teilgenommen und bei der Ausrichtung einer Konferenz als Diversity-Beauftragte fungiert.

Weiterhin war sie 2 Jahre als Promovierendenvertreterin der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln tätig und hat 3 Jahre am Lehrstuhl für Spätmittelalter gearbeitet; in beiden Positionen bewegte sie sich in einem internationalen Umfeld, welches ihr vielfältige und neue Sichtweisen ermöglichte.

+49 2461/61-85381
Gebäude/Raum: 15.3 / 2013

Kontakt aufnehmen

D&I Project Office

Madison Specht

Madison Specht ist 2021-2022 Stipendiatin der Alexander von Humboldt-Stiftung. Sie ist in der Abteilung Unternehmensentwicklung (UE-N) am Forschungszentrum Jülich tätig. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören die Erfahrungen von Menschen mit internationalem und Migrationshintergrund in der deutschen Arbeitswelt sowie strukturelle Prozessverbesserungen zur Unterstützung der Integration aller Mitarbeiter.

Zuvor arbeitete Madison im globalen Beschaffungswesen der Luft- und Raumfahrtindustrie bei Boeing, wo sie sich auf das Management strategischer Lieferanten in den Regionen Europa und Naher Osten sowie auf die Leitung funktionsübergreifender Projektteams auf der ganzen Welt spezialisierte. Sie verfügt außerdem über Erfahrung in der Beratung zur Prozessentwicklung/-verbesserung und im Projektmanagement.

Madison erwarb einen Bachelor of Science in International Business und Operations & Supply Chain Management an der Darla Moore School of Business. Außerdem erhielt sie eine Lean Six Sigma Green Belt-Zertifizierung von der Moore School und der Sonoco Products Company.

+49 2461 61-85542
Gebäude/Raum: 15.3 / 2015

Kontakt aufnehmen

Letzte Änderung: 20.06.2022