Ralph Weidner

PD Dr. Ralph Weidner

Forschungsthemen

Informationsverabeitung im visuellen System, Wahrnehmung und Aufmerksamkeit, funktionelle Bildgebung

Kontakt

+49 2461/61-6737

+49 2461/61-611518

E-Mail

ORCID-ID: 0000-0002-4502-0166

Adresse

Forschungszentrum Jülich GmbH
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich

Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM)

Kognitive Neurowissenschaften (INM-3)

Gebäude 05.7 / Raum 3008

Wahrnehmung erfordert die Integration sowie die Selektion relevanter Information aus unserer Umwelt. Wir erforschen die zugrundeliegenden kognitiven Mechanismen dieser Prozesse im menschlichen Gehirn mit Hilfe verschiedener neurowissenschaftlicher Methoden.

Das menschliche Wahrnehmungssystem ist einer Flut von Informationen ausgesetzt. Eine effiziente Informationsverarbeitung und somit eine sinnvolle Interpretation erfordert deshalb sowohl die Auswahl relevanter Informationen als auch die Integration dieser Informationen. Mit Hilfe verschiedener neurowissenschaftlicher Methoden erforschen wir diese Prozesse und gewinnen so Erkenntnisse über die zugrunde liegenden kognitiven und neuronalen Grundlagen im gesunden Gehirn. Das Verständnis dieser Prozesse führt dabei zu einem besseren Verständnis des gesunden Gehirns, liefert aber auch Hinweise auf mögliche pathologische Mechanismen im geschädigten Gehirn. In unseren Studien kombinieren wir experimentalpsychologische Paradigmen, mit denen wir auf der Verhaltensebene Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsprozesse identifizieren. Wir nutzen funktionell bildgebende Verfahren wie die funktionelle Kernspintomografie (fMRT), um die an diesen Prozessen beteiligten Gehirnstrukturen zu bestimmen. Unter Verwendung funktioneller Modellierungsansätzen wie das Dynamic Causal Modelling (DCM) identifizieren wir wahrscheinliche Modelle der funktionellen und kausalen Interaktion dieser Gehirnstrukturen, die wir dann mithilfe von nicht invasiven neuromodulatorischen Verfahren wie der transkraniellen Gleichstromstimulation (tDCS) oder der transkraniellen Magnetstimulation (TMS) hinsichtlich ihrer Kausalität und ihrer Dynamik testen.

Publikationen
Letzte Änderung: 27.09.2022