Tuyen Bujnicki

Dr. Tuyen Bujnicki

Projektleiterin und Qualitätsbeauftragte

Kompetenzbereiche

digitale Diagnostik, Assayentwicklung, Mikroskopie, Fluoreszenzmikroskopie, Qualitätsmanagement DIN ISO 9001:2015, Projektmanagement

Adresse

Forschungszentrum Jülich GmbH
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich

Institut für Biologische Informationsprozesse (IBI)

Strukturbiochemie (IBI-7)

Gebäude 05.8v / Raum 3020

Warum und woran ich forsche

Tuyen Bujnicki ist seit 2019 Projektleiterin für das SuFIDA Innovation Lab, das von der Helmholtz Gemeinschaft gefördert wird.

Tuyen Bujnicki studierte Biotechnologie (Dipl.-Ing.) an der Technischen Universität Berlin. Sie promovierte am Forschungszentrum Jülich zum Thema Strukturbiochemie. Nach einem Postdoc an der Universität Münster im Bereich Krebsforschung kehrte sie ans Forschungszentrum Jülich zurück, ans Institut für Biologische Informationsprozesse Strukturbiochemie (IBI-7). Dort forschte sie als Postdoc in der sFIDA-Arbeitsgruppe im Bereich der Diagnostik für Neurodegenerative Erkrankungen.

Seit 2019 ist Tuyen Bujnicki Projektleiterin für das SuFIDA Innovation Lab und seit 2020 ist sie die Qualitätsbeauftragte für das Institut.

Das SuFIDA Innovation Lab entwickelt digitale Assays für gering konzentrierte Targets mit hoch-spezifischer Einzelmolekül-Sensitivität. Dadurch können schwer diagnostizierbare Krankheiten besser erkannt werden und ermöglicht so eine genauere Diagnose.
Das Innovation Lab entwickelt hierfür standardisierte digitale Assays mit der SuFIDA-Technologie und verfügt über Pipettier-Roboter sowie automatisierte „high-end“ Mikroskope.
In Kooperation mit Partnern aus der Akademie und der Industrie werden Ideen in gemeinsamen Entwicklungsprojekten umgesetzt. Weiterhin werden auf Kundenanfragen Assayentwicklungen für u.a. medizinisch hochrelevante Biomarker und Analyten durchgeführt.

Vita
Publikationen
Letzte Änderung: 16.12.2022