Navigation und Service


Kosten für den Zugang

Zugang über Drittmittelprojekte

  • via DFG

    Wir empfehlen das FZJ mit als Antragsteller oder assoziierter Partern zu führen. Nur dann ist eine Nutzung mittels DFG Kostensätzen möglich. Bis zu 60 T€ sind bei der DFG als Nutzungskosten für Reinräume beantragbar.

    Für Forschungspartner, die einen Kooperationsvertrag mit dem Forschungszentrum haben, ist die Nutzung bei einem DFG-Projekt kostenfrei. Die Kosten für Materialverbrauch werden vollständig in Rechnung gestellt (19% MwSt)

  • via BMBF oder EU

    Wir empfehlen das FZJ mit als Antragsteller oder assoziierter Partern zu führen. Nur dann ist eine Nutzung nach den BMBF- oder EU-Sätzen möglich.

  • via Kooperationsvertrag

    Der Zugang wird über Kooperationsverträge zwischen dem Forschungszentrum Jülich und der nutzenden Institution (Universität, Fachhochschule, Forschungseinrichtung, etc.) in Kombination mit einem FuE-Vertrag des Nutzers (Institut, Abteilung, etc.) dieser Institution geregelt. Im Rahmen des Vertragsverfahrens sind die Kosten frei verhandelbar, es werden zumindest Zuschüsse erwartet. Pauschale Regelungen sind möglich.

als Industriepartner

Wenn kein Kooperationsvertrag und/oder FuE-Vertrag zwischen dem Forschungszentrum möglichist, erfolgt die Abrechnung nach Vollkostensätzen. Bitte fragen ie die aktuellen Kosten an.




Zusatzinformationen

oder

fragen Sie uns einfach

In der Regel finden wir einen Weg mit dem beide Seiten zufrieden sind. Rufen Sie uns an.


Servicemenü

Homepage