Navigation und Service


Richtlinien für die Nutzung von Geräten

Der Zugang zur Einrichtung berechtigt nicht automatisch zur Verwendung eines bestimmten Geräts. Bei einem Teil der Geräteausstattung der Einrichtung handelt es sich um solche, die der einzelne Nutzer selbst bedienen kann. Für jedes größere Gerät ist jeweils ein Mitarbeiter zuständig, der als Geräteverantwortlicher bezeichnet wird. Der Geräteverantwortliche schult Nutzer in der Bedienung des Gerätes. Sobald sich der Geräteverantwortliche von der Kompetenz des Nutzers überzeugt hat, darf dieser das System ohne Aufsicht verwenden. Ein Großteil der Geräteausstattung in der Einrichtung ist äußerst komplex und sehr empfindlich. Für jedes Instrument sind Regeln und Arbeitsabläufe erforderlich, die von den Mitarbeitern vorgegeben werden, um den fortlaufenden Betrieb des Gerätes zu gewährleisten. Ein Verstoß gegen diese Abläufe oder mangelnde Sorgfalt bei der Bedienung kann zu Schäden an den Geräten, Ausfallzeiten und erheblichen Unkosten führen. Eine Handhabung eines Gerätes, die fahrlässig ist oder dieses beschädigt, zieht daher eine zeitweise Sperrung der Nutzerrechte nach sich, entweder für einen bestimmtes Gerät oder für die gesamte Einrichtung.

Verwendung von Geräten

Geräte dürfen ausschließlich für ihren bestimmungsgemäßen Zweck und auf bestimmungsgemäße Weise verwendet werden. Behandeln Sie alle Instrumente mit der gebotenen Sorgfalt, entsprechend den Sicherheitsrichtlinien und für ihren bestimmungsgemäßen Zweck.

  • Wenn Sie ein Gerät verwenden, müssen Sie jedes Mal das entsprechende Protokollbuch ausfüllen.
  • Legen Sie alle verwendeten Instrumente sauber und unbeschädigt wieder in die Schublade oder den Aufbewahrungsbereich zurück, in dem Sie sie vorgefunden haben.
  • Melden Sie verlorene oder beschädigte Instrumente umgehend einem HNF-Mitarbeiter.

Kein Gerät oder Instrument darf ohne Genehmigung des Leiters aus der HNF entfernt werden.

Schulung an Geräten

Für jeden Ausstattungsgegenstand in der Einrichtung sind jeweils ein oder mehrere Mitarbeiter der HNF ve-rantwortlich. Diese Mitarbeiter sind im Allgemeinen für die Instandhaltung, Schulungen und die Entwicklung von Prozessen zuständig. Die Mitarbeiter legen zusammen mit der Leitung der Einrichtung die Richtlinien für die zulässige bzw. unzulässige Verwendung der Ausstattungsgegenstände fest. Für jedes Gerät liegt eine Bedienungsanleitung vor.
Bevor ein Nutzer ein Gerät verwendet, muss er durch einen speziell für die Schulung an diesem Gerät befugten Mitarbeiter entsprechend unterwiesen werden. Die Unterweisung darf nicht durch andere Nutzer oder durch für die Schulung an diesem Gerät nicht autorisierte Mitarbeiter erfolgen. Dabei spielt die Erfahrung eines Nut-zers mit ähnlichen Geräten keine Rolle: Unsere Richtlinien machen eine Unterweisung innerhalb unserer Einrichtung erforderlich.

Geräteinformationsblätter

An jedem größeren Ausstattungsgegenstand an der HNF ist ein Geräteinformationsblatt befestigt. Es handelt sich dabei um eine Zusammenfassung der wichtigsten Informationen zu dem Gerät auf einer Seite. Aus dem Geräteinformationsblatt gehen der verantwortliche Mitarbeiter und wichtige Sicherheitshinweise einschließlich eventueller Buddy-Vorschriften, sowie Einschränkungen für Prozesse, Materialien und die Reservierung des Geräts hervor. Die Geräteinformationsblätter sind auch auf der Website der HNF erhältlich. Standardarbeitsanweisungen für alle Geräte finden Sie im Booking System. Die Informationsblätter ersetzen keine Schulungen an einem Gerät oder Handbücher; sie dienen vielmehr dazu, sich einen schnellen Überblick über die wichtigsten Informationen zu verschaffen. .

Probleme an den Geräten

Jede Störung eines Gerätes ist umgehend dem für das Gerät zuständigen Mitarbeiter zu melden. Die Reparatur oder Veränderung eines Gerätes ohne die Genehmigung eines HNF-Mitarbeiters ist nicht gestattet. Wenn ein Problem gemeldet wird, geschieht dies in zwei Schritten. Es ist wichtig, keinen dieser Schritte auszulassen:

  • Füllen Sie eine Online-Störmeldung für das Gerät aus. Das Formular finden Sie auf der Website für das Gerät. Die Online-Störmeldung erreicht alle Mitarbeiter, die über das Problem informiert sein müssen.
  • Füllen Sie einen roten Störungshinweis aus und befestigen Sie ihn gut sichtbar an der Vorderseite des Geräts. So sind andere Nutzer, die mit dem Gerät arbeiten möchten, vor dem möglichen Problem gewarnt.

Reservierung von Geräten

Die Geräte an der HNF können über das Booking System reserviert werden. Für die Reservierung im System ist ein HNF-Nutzeraccount erforderlich. Bei stark nachgefragten Geräten können die Länge der Nutzungszeit und die Anzahl der Reservierungen, die im Voraus gemacht werden können, eingeschränkt werden. Informationen zu Reservierungsbeschränkungen erhalten Sie während der Schulung für das Gerät; sie sind auch auf dem Geräteinformationsblatt zu finden.
Erscheint ein Nutzer mehr als 15 Minuten zu spät für ein von ihm reserviertes Zeitfenster, kann es von jedem anderen Nutzer in Anspruch genommen werden. Es ist rücksichtslos gegenüber anderen Nutzern, eine nicht mehr erforderliche Reservierung nicht zu stornieren; dies steht einer effizienten Nutzung der Ressourcen entgegen. Es ist verständlich, dass alle Vorhaben festgelegte Wechsel zwischen Instrumenten erfordern, so dass ein einziges Problem einen ganzen Ablaufplan durcheinander bringen kann. Prozesse können auch länger dauern als erwartet. Nutzer sollten daher flexibel und kooperativ miteinander umgehen und ggf. Zeitfenster verlängern und teilen bzw. darauf verzichten..

Buddy System

Für manche Prozesse und Geräte ist außerhalb der regulären Öffnungszeiten die Anwesenheit eines sogenann-ten „Buddys“ erforderlich. Ein Buddy ist ein von der HNF anerkannter Nutzer, der dem Bediener eines Gerätes im Notfall Hilfe leisten kann. Information zu eventuellen Buddy-Vorschriften erhalten Sie während der Schulung für ein Gerät. Weitere Informationen befinden sich auch auf dem Geräteinformationsblatt für das betreffende Gerät.


Servicemenü

Homepage