Willkommen auf der Webseite des INM

Das Institut für Neurowissenschaften und Medizin untersucht die Organisation und Funktion des menschlichen Gehirns auf seinen verschiedenen räumlichen und zeitlichen Skalen. Die hohe Komplexität des Gehirns sowie seine vielfältigen Veränderungen im Laufe des Lebens und bei neuropsychiatrischen Erkrankungen erfordern die Integration innovativer Neuroimaging und High Performance Computing. Wir ergänzen die neurowissenschaftliche Grundlagenforschung mit Methoden aus den Bereichen Modellierung und Simulation sowie Künstlicher Intelligenz – dies ermöglicht uns, neue Erkenntnisse aus großen und heterogenen Daten („Big Data“) zu gewinnen und die Entwicklung dieser Methoden voranzutreiben. Auf dieser Grundlage leistet das INM einen Beitrag zum Verständnis der biologischen und kognitiven Informationsverarbeitung und ihrer Anwendung auf neuromorphe Technologien. Das INM fördert die Translation in die klinische Anwendung mit dem Ziel, neurologische und psychische Erkrankungen besser zu verstehen, zu diagnostizieren und zu behandeln.

Mehr über uns...

Geschäftsführender Direktor: Prof. Simon B. Eickhoff

Institut für Neurowissenschaften und Medizin (INM)

Schwerpunkte unserer Forschung

Neuigkeiten und Mitteilungen

Institute

Strukturelle und funktionelle Organisation des Gehirns (INM-1)

Molekulare Organisation des Gehirns (INM-2)

 

Kognitive Neurowissenschaften (INM-3)

Physik der Medizinischen Bildgebung (INM-4)

 

Nuklearchemie (INM-5)

Computational and Systems Neuroscience (INM-6 / IAS-6)

 

Gehirn und Verhalten (INM-7)

Computational Biomedicine(INM-9 / IAS-5)

 

JARA-Institut Brain Structure-Function Relationships (INM-10)

JARA-Institut Molecular Neuroscience and Neuroimaging (INM-11)