Einzigartige Einblicke in die NanoweltNeuer Film zeigt, wie „PICO“ funktioniert

14. November 2012

Mit den besten Elektronenmikroskopen unserer Zeit im Ernst Ruska-Centrum (ER-C) können Forscher die Anordnung von Atomen in einem Material abbilden und sehr detailliert untersuchen, wie das Zusammenspiel der Atome die Eigenschaften von Werkstoffen und Bauelementen bestimmt. Im Februar 2012 hat das ER-C seinen Gerätepark um ein europaweit einzigartiges Höchstleistungsmikroskop ergänzt: PICO korrigiert neben der sphärischen Aberration noch einen weiteren Linsenfehler – die chromatische Aberration – und erreicht so eine Rekordauflösung von 50 milliardstel Millimetern. Ein neuer Film zeigt, wie PICO funktioniert:

Sie können diesen Inhalt derzeit nicht anzeigen, da Sie youtube-Cookies in den Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben.

 

Mehr über „PICO“ (Advanced Picometre Resolution Project) lesen Sie in der Broschüre „Einblick in die Welt der Atome”.  Einblick in die Welt der Atome

Ernst Ruska-Centrum (ER-C): www.er-c.org

Letzte Änderung: 14.03.2022