Quanten-Theorie der Materialien

Wir berechnen und analysieren die komplexen strukturellen, elektronischen und magnetischen Eigenschaften sowie die Transporteigenschaften von Quantenmaterialien – für Grundlagenforschung und praktische Anwendungen.

Direktor: Prof. Dr. Stefan Blügel

Meldungen und Termine

Kette aus 20 Eisenatomen

Auf Draht: Majorana-Fermionen für das Quantencomputing

Majorana-Fermionen besitzen eine seltsame Eigenschaft: Die exotischen Teilchen sind nicht von ihren eigenen Antiteilchen zu unterscheiden. Dennoch könnten sie technisch äußerst nützlich sein, als Qubits für Quantencomputer. Jedoch sind Majorana-Fermionen sehr schwierig nachzuweisen. Einen möglichen Weg, die Schwierigkeit zu umgehen, zeigen nun Wissenschaftler des Forschungszentrums Jülich und RWTH Aachen gemeinsam mit Partnern der Universität Hamburg.

Bild

PGI Kolloquium: Dr. Uwe Schröder, NaMLab, Dresden, Germany

In the last 10 years, the interest in HfO2 or ZrO2 based ferroelectric films for novel semiconductor applications steadily increased. Lead-free CMOS compatible ferroelectric layers even below 10 nm film thickness enable scalable devices like high aspect ratio ferroelectric capacitors (FeCap) and field-effect transistors (FeFET) in 2x nm technology nodes [1][2].

Fokus

Nachwuchs13_jpg

Wanted: Nachwuchs!

Suchen Sie eine spannende und herausfordernde Master-, Doktoranden- oder Postdoc-Stelle? Haben Sie Spaß an theoretischer Festkörperforschung und entwickeln gerne numerische und rechnerunterstützte Verfahren?

PGI-1

Joint Lab Virtual Materials Design

Das Ziel des JL-VMD ist die Entwicklung und Validierung von Methoden zur rechnergestützten Materialentwicklung.

Lounis_jpg

Nachwuchsgruppe Dr. Samir Lounis

Functional Nanoscale Structure Probe and Simulation Laboratory

Lezaic_jpg

Nachwuchsgruppe Dr. Marjana Ležaić

Computational Nanoferronics Laboratory

Mokrousov_jpg

Nachwuchsgruppe Prof. Dr. Yuriy Mokrousov

Topological Nanoelectronics Group