Metallische Legierungen und Kristallwachstum

Überblick

Das vorrangige wissenschaftliche Interesse der Gruppe gilt der Untersuchung der Auswirkungen struktureller Komplexität auf die physikalischen Eigenschaften metallischer Werkstoffe. Komplexität in metallischen Legierungen kann sich in verschiedenen Formen manifestieren, z. B. durch eine große Anzahl von Atomen pro Einheitszelle, durch das Vorhandensein einer kurzreichweitigen Ordnung in nichtperiodischen Strukturen oder durch eine hohe Anzahl von Atomspezies in einem topologisch geordneten Gitter. Alle diese Aspekte werden in unseren Aktivitäten abgedeckt.

Die Gruppe konzentriert sich auf zwei Arbeitsschwerpunkte - die Herstellung hochwertiger metallischer Legierungen und die Untersuchung mechanischer Eigenschaften, z. B. makroskopische Zugversuche und mikrostrukturelle Charakterisierung verformter Werkstoffe. Weitere Eigenschaften der hergestellten Werkstoffe, wie z. B. elektronische, Transport- und magnetische Eigenschaften, werden in Zusammenarbeit mit externen Partner*innen untersucht.

Themen

-       Materialpräparation

-       Mechanische Eigenschaften

Feuerbacher_M.jpg

Kontakt:

Dr Michael Feuerbacher
Phone: +49 2461 61-2409
Fax: +49 2461 61-6444
E-Mail: m.feuerbacher@fz-juelich.de

Letzte Änderung: 25.04.2022