GNeuS - Global Neutron Scientists

Forschung mit Neutronen ist mit ihrem interdisziplinären Ansatz für die moderne Wissenschaft unverzichtbar. Die Neutronengemeinschaft steht heute vor der wichtigen Aufgabe, langfristige Perspektiven zu sichern, die im Wesentlichen von ihrer Fähigkeit abhängen, eine neue Generation innovativer, hochqualifizierter Forscher hervorzubringen.

Bernhard Ludewig, TUM

Um dieser Herausforderung zu begegnen, engagieren sich das Forschungszentrum Jülich (FZJ), die Technische Universität München (TUM) und das Helmholz Zentrum Hereon (HEREON), Partner im Heinz Maier-Leibnitz Zentrum (MLZ), für die Ausbildung junger Neutronenforscher durch die Einrichtung eines gut strukturierten Postdoc-Programms. Das Programm bietet einen starken interdisziplinären und sektorübergreifenden Ansatz und ein globales Netzwerk in Zusammenarbeit mit den derzeitigen und zukünftigen weltweit führenden Neutronenquellen, wie der Europäischen Spallationsquelle (ESS).

Die folgenden Personen erhalten derzeit ein angesehenes GNeuS-Stipendium:

Mehr über GNeuS

Letzte Änderung: 05.03.2024