Suche

zur Hauptseite

Institut für Neurowissenschaften und Medizin
(leer)

Navigation und Service


Biomarkerentwicklung

Gruppenleiter: Dr. Jürgen Dukart

AG Jürgen

Ziel der Arbeitsgruppe „Biomarkerentwicklung“, geleitet von Dr. Jürgen Dukart, besteht darin, neue digitale und Neuroimaging Biomarker zu identifizieren, zu validieren und in klinische Anwendungen zu integrieren. Der Fokus ist dabei auf der Früherkennung und Behandlungsevaluation von Gehirnveränderungen im fortgeschrittenen Alter sowie auf neurologische und psychiatrischen Störungen.

Die Etablierung von neuen Biomarkern, die die diagnostische Genauigkeit, Prognose und Beobachtung des Krankheitsverlaufs verbessern, ist ein wichtiger Schritt zur Entwicklung erfolgreicher Behandlungsmöglichkeiten für neuropsychiatrische Erkrankungen.

Biomarkerentwicklung

Die Gruppe konzentriert sich auf das Verständnis der zugrundeliegenden Neuropathologie spezifischer Störungen. Zu diesem Zweck werden verschiedene Biomarker-Technologien, wie multimodales Neuroimaging, und sensorbasierte Anwendungen kombiniert. Die Kombination von Daten aus eigenen klinischen Studien und großen öffentlichen Datenbanken mit maschinellem Lernen ermöglicht die Identifizierung neuer Biomarker und aus theoretischer Sicht ein tieferes Verständnis der zugrundeliegenden Symptome.

Biomarkerentwicklung

Da die Anwendung innovativer Analysemethoden auf große Datenmengen ein wichtiger Aspekt ist, arbeitet diese Gruppe eng mit der Gruppe "Angewandtes Maschinelles Lernen" zusammen. Inhaltlich gibt es eine starke Synergie mit der Gruppe "Variabilität des Gehirns", insbesondere im Hinblick auf prognostische Anwendungen.


Servicemenü

Homepage