Bioeconomy Science Center (BioSC)

Bioeconomy Science Center (BioSC)

Bioeconomy Science Center


2010 vom Forschungszentrum Jülich, der RWTH Aachen und der Universitäten von Düsseldorf und Bonn gegründet, trägt das Bioeconomy Science Center (BioSC) durch interdisziplinäre und integrierte Forschungsprojekte zur Entwicklung einer nachhaltigen Bioökonomie bei. Neben der Forschung ist die Ausbildung junger Wissenschaftler eine wichtige Säule des BioSC. Mehr als 1500 Angestellte von den 65 Instituten der vier Partnereinrichtungen arbeiten in mehr als 30 gemeinsamen Projekten zusammen.

Dr. Heike Slusarczyk

Koordination BioSC

ADRESSE

Forschungszentrum Jülich, IBG-2
Wilhelm-Johnen-Straße
52428 Jülich

KONTAKT

Telefon: +49 2461 61-3003
E-Mail: h.slusarczyk@fz-juelich.de

In Zukunft wird das BioSC die Expertise in drei Schwerpunktthemen bündeln (i) „Intelligentes Management der Pflanzenproduktion“, (ii) „Integrierte Bioraffinerien zur nachhaltigen Produktion und Verarbeitung“, (iii) „Modulare Biotransformationen zur Produktion hochwertiger Chemikalien“. Zusätzlich wurde die Kompetenzplattform „Ökonomie, Strategie und Konzepte“ eingerichtet, um den Wert neuer Produkte und Verfahren für Ökonomie und deren gesellschaftliche Akzeptanz sowie Strategien und Konzepte für die Entwicklung und Implementierung einer nachhaltigen Bioökonomie zu untersuchen. Das IBG-2 ist ein Teil des BioSC und beherbergt die Geschäftsstelle des BioSC.

Letzte Änderung: 27.07.2022