„Gerhard Ertl Young Investigator Award 2022“ für Dr. Taner Esat

Jülich, 28. September 2022 – Der Physiker Dr. Taner Esat vom Forschungszentrum Jülich ist mit dem „Gerhard Ertl Young Investigator Award 2022“ ausgezeichnet worden. Die nach dem deutschen Nobelpreisträger und Oberflächenphysiker benannte Auszeichnung würdigt junge Wissenschaftler:innen für herausragende Leistungen in der Oberflächenforschung und wird seit 2010 vom Fachverband Oberflächenphysik der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) verliehen. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird von der Zeitschrift „Surface Science“ des Elsevier-Verlags unterstützt.

„Gerhard Ertl Young Investigator Award 2022“ für Dr. Taner Esat
Dr. Taner Esat vom Peter Grünberg Institut für Quantum Nanoscience (PGI-3) am Forschungszentrum Jülich
Forschungszentrum Jülich / Sascha Kreklau

Taner Esat ist Teil der Arbeitsgruppe „Low Temperature Scanning Probe Microscopy“ von Prof. Dr. Ruslan Temirov am Peter Grünberg Institut für Quantum Nanoscience (PGI-3). Seine Forschung konzentriert sich auf die Manipulation einzelner Atome und Moleküle auf Oberflächen. Ähnlich wie beim Bauen mit Lego geht es darum, Gebilde aus einzelnen Atomen und Molekülen zusammenzusetzen.

Als Werkzeug dienen Methoden der Rastersondenmikroskopie bei ultratiefen Temperaturen in Kombination mit Messverfahren wie der Elektronenspinresonanz, die Dr. Esat gemeinsam mit seinen Kolleg:innen weiterentwickelt. Der Ansatz schafft eine Art universelle Spielwiese, auf der sich Quanteneffekte auf atomarer Ebene systematisch untersuchen und nutzen lassen. Übergeordnetes Ziel ist es, künstliche Nanostrukturen mit gezielt gestalteten Quantenzuständen herzustellen. Diese können künftig zu neuen Anwendungen in der Quantentechnologie führen: beispielsweise für Quantencomputer und Quantensensoren.

Die Preisverleihung fand auf der Tagung der Sektion Kondensierte Materie (SKM) der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) im September 2022 in Regensburg statt. Fünf Finalisten waren dazu eingeladen, in einer speziellen Session einen Vortrag zu halten, der für die Auswahl der Preisträgerin beziehungsweise des Preisträgers entscheidend war.

Institutsleiter Prof. Dr. Stefan Tautz zeigt sich hocherfreut: „Wir sind sehr stolz auf Taner und gratulieren ihm herzlich zu diesem renommierten Preis. Dieser schöne Erfolg zeigt auch das einmalige wissenschaftliche Potential, das das von ihm mitentwickelte einzigartige Jülicher Quantenmikroskop bietet.“

Ansprechpartner

  • Peter Grünberg Institut (PGI)
  • Quantum Nanoscience (PGI-3)
Gebäude 02.18 /
Raum 2014
+49 2461/61-85352
E-Mail

Tobias Schlößer

Pressereferent

    Gebäude 15.3 /
    Raum R 3028a
    +49 2461/61-4771
    E-Mail

    Letzte Änderung: 29.09.2022