Navigation und Service

Ausschreibender Bereich: ZB - Zentralbibliothek
Kennziffer: 2019-445

test

Die Zentralbibliothek (ZB) ist verantwortlich für eine umfassende und hochwertige Literatur- und Informationsversorgung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Forschungszentrums Jülich. Sie leistet Dienste in den Bereichen Dokumentation, Publikation, Informationsmanagement und Informationswissenschaft.

Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Forschungsdatenmanager (w/m/d)

Ihre Aufgaben:

  • Strategieentwicklung sowie Evaluation für das Forschungsdatenmanagement im Forschungszentrum Jülich
  • Entwicklung und Durchführung von Schulungs- und Beratungsangeboten zum Thema Forschungsdatenmanagement für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Forschungszentrums Jülich
  • Stärkung und Betreuung eines campusweiten Netzwerks von Datenmanagern in allen Forschungsbereichen
  • Eruierung und redaktionelle Aufbereitung von Best Practices im Forschungsdatenmanagement
  • Regelmäßige Teilnahme an Projektsitzungen (Videokonferenzen) und Teambesprechungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master)
  • Hervorragende Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Erfahrung in Planung und Durchführung von Schulungen oder Workshops
  • Erfahrung im Bereich Datenmanagement, vorzugsweise Forschungsdatenmanagement
  • Erfahrung im Umgang mit Metadaten, persistenten Identifiern, Linked Data und Ontologien
  • Kenntnisse von Datenrepositorien und deren Anforderungen
  • Grundkenntnisse der typischen Arbeitsabläufe im Bereich einer akademischen Forschungsumgebung
  • Grundkenntnisse im Urheber- und Datenschutzrecht sind wünschenswert
  • Kenntnisse bzw. Erfahrungen in den Bereichen Open Access-Publizieren und Open Data wären von Vorteil
  • Kunden- und serviceorientiertes Denken und Handeln
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Unser Angebot:

  • Ein inspirierendes Arbeitsumfeld in einer digitalen und zukunftsorientierten Bibliothek auf einem attraktiven Forschungscampus mit sehr guter Infrastruktur, mitten im Städtedreieck Köln-Düsseldorf-Aachen gelegen
  • Enger Austausch mit den wissenschaftlichen Instituten des Forschungszentrums Jülich
  • Ein angenehmes und kollegiales Arbeitsumfeld
  • Internationale und interdisziplinäre Arbeitsumgebung
  • Die Förderung der beruflichen Weiterentwicklung durch die Teilnahme an Workshops und Konferenzen sowie durch verschiedene Fortbildungsprogramme
  • Attraktive Gleitzeitgestaltung und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Eine zunächst auf 2 Jahre befristete Stelle
  • Die Möglichkeit zur `vollzeitnahen` Teilzeitbeschäftigung
  • Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund); in Abhängigkeit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgabenübertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgeltgruppe EG 13 TVöD-Bund


Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind uns willkommen.