Navigation und Service

Festvortrag 2015: Materialien und Prozesse für die Energiewende

3. November 2015, LVR-LandesMuseum Bonn

Prof. Peter Wasserscheid, Gründungsdirektor des HI ERN und gleichzeitig Direktor des Instituts für Energie- und Klimaforschung (IEK-11), stellte in seinem Festvortrag Ansätze hierfür vor, an denen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler seines Instituts forschen, wie beispielsweise "druckbare Photovoltaik" für die kostengünstigere Solarenergieversorgung der Zukunft. Um Sonnen- und Windenergien effizienter als bisher nutzen zu können, sind erschwingliche und geeignete Energiespeichersysteme erforderlich. Hierbei konzentrieren sich die Wissenschaftler des Instituts auf die Optimierung von Materialien und Prozessen, die für innovative Wasserstofftechnologien relevant sind, wie für die bedarfsgerechte Nutzung von flüssig-organischen Wasserstoffträgern (Liquid Organic Hydrogen Carrier / LOHC).

Das HI ERN / IEK-11 wird in enger Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) und dem Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) betrieben.

Website HI ERN

Mitschnitt

noPlaybackVideo

DownloadVideo


Bildergalerie

je_2015_001_jpg

BilderstreckeBildVideo 1 BilderstreckeVon 44

Prof. Peter Wasserscheid Prof. Peter Wasserscheid Copyright:  Forschungszentrum Jülich