Navigation und Service

Informationsveranstaltung zu Grundlagen des Strahlenschutzes

Anfang
11.10.2019 19:00 Uhr
Ende
11.10.2019 21:00 Uhr
Veranstaltungsort
CT² Center for Teaching and Training in der Forckenbeckstraße 71 in 52074 Aachen

„Mensch und Radioaktivität: von natürlicher Strahlung bis zum Notfallschutz“ ist der Titel einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Freitag, 11. Oktober, von 19 bis 21 Uhr, im CT² Center for Teaching and Training in der Forckenbeckstraße 71 in 52074 Aachen. Der Infoabend für Bürgerinnen und Bürger ist Teil des Projekts IKIC (International Knowledge and Information Centre) für öffentliche Sicherheit, an dem zehn Partner in der Euregio beteiligt sind, darunter das Forschungszentrum Jülich. IKIC ist Teil des EU-Programms Interreg, mit dem das Potenzial und die grenzübergreifenden Kooperationen in der Euregio Maas-Rhein gestärkt werden sollen. Ein Thema ist dabei auch Krisen- und Katastrophenmanagement.

Am 11. Oktober informieren Experten aus dem Forschungszentrum Jülich und der Städteregion Aachen über:

  • Natürliche und  zivilisatorische Strahlung und ihre Wirkung
    (Dr. Ralf Kriehuber, Forschungszentrum Jülich, Mitglied der Strahlenschutzkommission, Ausschuss Strahlenrisiko)
  • Notfallsituationen und ihre Einstufung
    (Burkhard Heuel-Fabianek, Forschungszentrum Jülich, Leiter Sicherheit und Strahlenschutz)
  • Notfallmanagement in der Städteregion Aachen
    (Marlies Cremer, Städteregion Aachen, Leiterin Amt für Rettungswesen und Bevölkerungsschutz)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Veranstaltung ist kostenlos.

Ansprechpartner:
Dr. Sabine Schmitz
Sicherheit und Strahlenschutz
Tel.: 02461 61-3638
E-Mail: sa.schmitz@fz-juelich.de

Pressekontakt:
Annette Stettien
Unternehmenskommunikation
Tel.: 02461 61-2388
E-Mail: a.stettien@fz-juelich.de